Berufliche Handlungskompetenz ist unser Leitbild IMMOBILIEN - PÄDAGOGIK - LERNFÖRDERUNG
Berufliche Handlungskompetenz ist unser Leitbild          IMMOBILIEN - PÄDAGOGIK - LERNFÖRDERUNG

Auszüge aus unseren Arbeitsprozessen

Unser Qualitätsmanagement stellt Handlungsorientierungen für Arbeitsprozesse dar, mit denen das CITY Seminar Weiterbildungen realisiert. 

Das Leitbild der Arbeit im CITY Seminar sichert das einheitliche Auftreten aller am Lehrprozess beteiligten Personen. Nur über die Identifikation mit dem Leitbild ist das erfolgreiche Zusammenwirken aller unser Kollegen gesichert, können die Arbeitsschritte erfolgreich umgesetzt, können die spezifischen Lehrprozesse erfolgreich gestaltet werden.

Qualität und Praxisrelevanz

Weiterbildung im CITY Seminar erfüllt zwei Aufgaben:

Die Ausstattung mit praxisbewährtem und zukunftsweisendem Wissen und die Befähigung, erfolgreich auf den ersten Arbeitsmarkt zu drängen und/oder sich zu bewähren, sind Qualitätsparameter der Arbeit im CITY Seminar.

  • Vermittlung von modernen, vom aktuellen Arbeitsmarkt geforderten Fachkenntnissen und Fähigkeiten

  • Entwicklung von Persönlichkeitsprofilen, die selbstbewusst und in der Lage sind, aktiv ein Beschäftigungsverhältnis aufzunehmen und nachhaltig auszufüllen.

Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt

Die erfolgreiche und dauerhafte Tätigkeitsaufnahme unserer Absolventen ist entscheidendes Qualitätsmerkmal. Allein das messbare Kriterium der erfolgten dauerhaften Tätigkeitsaufnahme ist Beleg eines erfolgreichen Bildungsprozesses, nämlich auch der Arbeit an der Persönlichkeit des Absolventen.

Individualität der Bildungsteilnehmer

Ein weiteres Qualitätsmerkmal der Weiterbildung besteht in dem Ziel, jeden Absolventen in die Lage zu versetzen, vollwertig seinen Arbeitsplatz auszufüllen.

 

Dabei kommt es nicht darauf an, dass der Absolvent jede Arbeitsaufgabe aus dem Spektrum eines Fachgebietes vollwertig bewältigen zu kann. Im arbeitsteiligen Arbeitsprozess muss der Absolvent in der Lage sein, „Das Teilgebiet seiner besonderen individuellen Befähigung“ für sich zu erkennen. Dazu muss er über ein gesichertes Wissen seiner Stärken und Schwächen verfügen. 

Ein praxisorientiertes Verhältnis von Generalisten- und Spezialistenwissen bleibt deshalb erklärtes Ziel eines jeden Weiterbildungsganges im CITY– Seminar.

Der fachlichen Ausbildung kommt großes Augenmerk in der Qualitätssicherung der Weiterbildung zu. Die fachliche Ausbildung hat sich dabei auf die Vermittlung aktueller Arbeitsplatzanforderungen zu konzentrieren. 

Veränderte Rahmenbedingungen, Gesetzesänderungen, veränderte gesellschaftliche Strukturen, aber auch Erfordernisse des technischen Fortschrittes müssen rasch und ohne Umwege in den Lehrplänen Berücksichtigung finden. Die Anpassung der Lehrpläne ist als ständige Aufgabe zur Qualitätssicherung zu verstehen.

Lernen muss Spaß machen

Das CITY– Seminar gestaltet das Lernen zu einem

freud- und erlebnisbetonten Prozess.  

 

Ein qualitatives Merkmal im CITY Seminar ist das kollektive Miteinander aller am Lehrprozess Beteiligten - der Teilnehmer, der Fachdozenten und der Schulleitung.

Die Freude und das Engagement der Lehrkräfte an der Wissensvermittlung muss in jeder Unterrichtseinheit erlebbar sein.

Lernen ist auch staunen, Neugierig sein, sich Neuem aussetzen, sich erproben, Eigenes einbringen, lachen - Spaß an der eigenen Entwicklung entdecken.

Leitlinien erfolgreicher Bildungsarbeit

Die Herstellung der Identifikation mit den Leitbildern und den daraus abgeleiteten und im Handbuch abgebildeten Arbeitsprozessen ist als ständige Aufgabe der Schulleitung, der Lehrgangsleiter, eines jeden Kollegen zu verstehen.

Identifikation mit den Aufgaben und Zielen des CITY Seminar haben höchste Priorität. Bildung ist einem fortwährenden Wandel unterworfen. Als solches muss das Leitbild veränderten äußeren und inneren Bedingungen angepasst werden, sollen erfolgreiche Bildungsprozesse nachhaltig stattfinden.

Die Weiterentwicklung des Leitbildes im CITY Seminar wird als ein Prozess aller am Lehrbetrieb beteiligten Personen verstanden werden.

Organisation des Schulbetriebes

Die räumlich- technische Ausstattung der Schule, die Organisation und Abwicklung des Schulalltages mit allen daran beteiligten Kollegen sind Qualitätskriterien, die auf den Erfolg eines Weiterbildungsganges erheblichen Einfluss ausüben. 

Im CITY Seminar

  • verfügen die Räumlichkeiten über ein das Bildungsziel förderndes Umfeld.

  • sind die Möglichkeiten der Pausengestaltung auf einen optimalen Erholungs- und die Kommunikation fördernden Effekt ausgestaltet.

  • werden die Unterrichtszeiten voll ausgeschöpft und darüber hinaus sind Möglichkeiten vorgehalten, nach dem regulären Unterricht individuelle Bildungszeiten zu nutzen.

  • sind alle Räumlichkeiten stets sauber, werden die Teilnehmer zur Sauberkeit angehalten.

  • ist der zur Verbesserung der Wissensvermittlung wirtschaftlich vertretbare Höchststand der Technikentwicklung verfügbar und steht zur Nutzung für den Unterricht bereit.

  • sind alle Beschäftigten, einschließlich Schulleitung, jederzeit (insbesondere vor und nach dem Unterricht und in den Pausen) Ansprechpartner zur Klärung individueller Probleme der Teilnehmer und zur Entgegennahme von Hinweisen und Kritiken.

  • sind Übersichten des Standes des Bildungsprozesses in den Gruppen tagesfertig vorhanden

  • ist die Abstimmung und Kommunikation der Fachdozenten untereinander gesichert.

Info's & Beratungstermine:    

030/ 886 77 435

CITY Seminar, Dr.Axel Nünke
Wilmersdorfer Str. 138-140
10585 Berlin- Charlottenburg  

direkt am U-Bhf. Bismarckstraße  

Tel.   030 / 886 77 435

Fax:  030 / 886 77 432 

email: info@city-seminar.de

 

Kontaktformular  

Google+