Berufliche Handlungskompetenz ist unser Leitbild berufliche Weiterbildung - Lernförderung
Berufliche Handlungskompetenz ist unser Leitbild        berufliche Weiterbildung - Lernförderung

 

Lehrgang

 

Pädagogik

 

Im Weiterbildungsgang Pädagogik ist die Qualifizierung von Lehrkräften vereint, die den allgemeinen Anforderungen des Berufsbildes eines Lehrers entspricht. Dies bezieht sich auf die grundlegenden Kompetenzen und somit auf Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Einstellungen, über die eine Lehrkraft zur Bewältigung ihrer Aufgaben in der Schule verfügen muss. Hinzu kommen vor allem die Kernkompetenzen des pädagogischen Handelns, der Selbstreflektion und der Kommunikation. Sie sind in allen Bereichen zu beachten.

 

Fachlehrer (FL-SEK I)

Fachlehrer für die Sekundarschule können Absolventen werden, die einen akademischen Abschluss vorweisen können. Hier ist es insbesondere notwendig, dass sich der fachliche Abschluss möglichst einem Unterrichtsfach in der Berliner Schule zuordnen lässt und durch eine einsatzorientierte Weiterbildung ein fundierter Unterricht in einem Fach ermöglicht wird. Die Weiterbildungsinhalte lehnen sich an das „Strukturmodell zur Lehrerbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft“ an. Die Maßnahme mündet durch eine erfolgreiche Abschlussprüfung mit dem Abschluss „Lehrbefähigung“ und bildet die Grundlage für die Erteilung der Lehrgenehmigung durch die Schulbehörde in dem Fach des Diplomstudienganges.

 

 

Fachlehrer (FL-Grundschule)

Fachlehrer für die Grundschule können Absolventen werden, die einen akademischen Abschluss vorweisen können, jedoch keinem Unterrichtsfach zugeordnet werden können. Vielmehr ergänzen hier vorberufliche Erfahrungen und Qualifikationen die Kompetenzen in den Fachgebieten. Durch eine einsatzorientierte Weiterbildung wird ein fundierter Unterricht in einem Fach ermöglicht. Die Maßnahme mündet durch eine erfolgreiche Abschlussprüfung mit dem Abschluss „Lehrbefähigung“ und der Möglichkeit der Erteilung der Unterrichtsgenehmigung in Berlin, Brandenburg und ggf. in anderen Bundesländern.

 

 

Förderlehrer (FöL)

Förderlehrer können Absolventen werden, die eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können. Möglich sind auch Studienabschlüsse. Bei Absolventen aus anderen Ländern evtl. ohne Gleichstellungsbescheinigung. Hier sind zusätzlich ausreichende Deutschkenntnisse erforderlich. Durch eine einsatzorientierte Weiterbildung wird ein fundierter Unterricht in der ergänzenden Lernförderung ermöglicht. Die Maßnahme mündet durch eine erfolgreiche Abschlussprüfung mit dem Abschluss „Förderlehrer“ und dem Einsatz in Berliner Grundschulen.

Förderung der Lehrgangskosten: 

Diese Weiterbildung ist eine nach AZAV zertifizierte Anpassungsqualifizierung und für eine Förderung der Lehrgangskosten nach SGB II / SGB III durch die Arbeitsagenturen / Jobcenter / Rentenversicherungsträger u.a. zugelassen. Für Selbstzahler gelten die gleichen Konditionen

 

Unterrichtszeiten:   Mo. bis Fr. 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Unterrichtsort:        CITY Seminar, Klärwerkstr. 1a, 13597 Berlin Lehrgangsdauer:     11 Monate

Ferien:                   10 Tage

Info's & Beratungstermine:    

030/ 886 77 435

CITY Seminar LFB UG (haftungsbeschränkt)

Klärwerkstr. 1a

13597 Berlin 

Tel.   030 / 886 77 435

Fax:  030 / 886 77 432 

email: buero@city-seminar.de

 

Kontaktformular  

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© CITY Seminar LFB UG (haftungsbeschränkt) 2018